Sonntag, 3. September 2017

Trainingsaufgalopp beim Samojedenzauber zur Saison 2017/2018 !

Es geht endlich los und unsere Freude ist riesengross!!!


Die Temperaturen sind diese WE bereits auf ca. 12/13 Grad am frühen morgen gesunken und wir können nun endlich ohne große Temperatursorgen etwas gezielter in unser Training für die neue Schlittenhundesaison einsteigen.



Ein paar Ziele haben wir auf dem Reißbrett.
So vor allem unsere beiden ersten Saisonrennen - dem Opener in Oberndorf am 3./4.11.2017 sowie die Woche darauf unser großes Ziel - der 1. Samojeden-Cup Deutschlands in Mudau-Reisenbach am 11./12.11.2017, den wir ja zusammen mit meinem Verein BWSC gestalten und durchführen.

Danach wollen wir uns ein wenig größeren Touren widmen und mehr in die Distanz gehen.
Mal sehen ob uns das zeitlich und auch trainingstechnisch gelingt.
Es ist eine Heraussforderung unseren sprintggewohnten Samojeden das Sprinten etwas rauszunehmen und sich die Kraft auf längere Distanzen aufzuteilen.

Später im Januar ist dann ein weiteres Rennen in Liebenscheid geplant und das ein-oder andere Schneerennen könnte noch folgen.
Auch unser Trainingslager in Haidmühle/Bayerischer Wald soll ein fester Bestandteil unserer Saison sein und werden.

Heute waren wir auf unserem Trainingsgelände im Blumenauer- Wald unterwegs und sind zusammen mit Jacqueline und ihren beiden Trip & Snow auf der kurzen Einstiegstrainingstrecke knapp 6 km gefahren
Die Teams: Jacqueline mit Trip & Snow, Beate mit Yuma - beide jeweils am Scooter sowie ich mit Takoda am Bike.

Es hat schon alles wieder fast reibungslos funktioniert - eine längere Laufpause hat man den Vieren nicht angemerkt.

Kurz vor der Pause - langsam....

Endlich wieder unterwegs sein

Kurzer Check - bei Trip und Snow hat sich die Neckleine gelöst



Wasserpause


Jacqueline

Yuma & Takoda



Einen Trainingsgast hatten wir auch heute dabei: Sabrina mit Shanti, Die junge Hündin soll das Ziehen etwas näher gebracht bekommen, und so haben wir sie mit den vier erfahrenen Zugsportlern zusammengebracht und sie ein paar hundert Meter am Roller ziehen lassen bzw. uns das mal angesehen. Die Kleine hat durchaus Potential, muss es aber noch lernen dass das Ziehen durchaus in diesem Fall sehr erwünscht ist und dass sie sich von ihrem Frauchen lösen darf und vorne weg laufen soll. :-) Erste Ansätze waren aber sehr positiv!

Die kleine Shanit - fast 2 Jahre alt.

Trip und Shanti - sieht doch schon ganz gut aus :-)

Sabrina mit ihrem Team Trip und Shanti


Snow und Yuma spielen die Hasen für Shanti...Ein Traumpaar die beiden! Samojeden Oberklasse im Zugsport!

Snow und Yuma <3


Zum Abschluss dann noch die Gassi Runde mit unseren Senioren Alwin und Tala, die das auch noch sehr genossen haben.
Die Pferdebegegung zum Abschluss hat mich besonders gefreut, da ich hier auf meine alte Schulkameradin Ania und ihrem Pferd gestossen bin. :-) Ein tolles Pferd - und so brav! <3

Hier die weiteren Bilder des Tages:

Unsere Tala - wartet geduldig im Auto! Unser Ruhepol! <3

Alwin: "tze tze immer diese Rennerei!" ;-)


Talchen marschiert kräftig mit bei der Seniorenrunde

Belohnung muss sein

Anja´s Liebling - 19 Jahre alt. <3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen