Mittwoch, 30. Juni 2021

Der Bayerische Wald und unterwegs im heimischen Pfälzer Wald

 

Im Juni war einiges los bei uns. So mussten wir nach Bayern - genauer gesagt in den Bayerischen Wald in die Gemeinde Finsterau/Mauth für ein verlängertes Wochenende fahren.

Der Anlass - ein sehr trauriger: wir mussten das gemietete Zimmer meiner im September verstorbenen Mutter räumen und vieles entsorgen, was für mich emotional sehr schwierig war. 

Begleitet wurde ich von meinem Sohn Benni und Takoda.

Zudem kam dass Takoda im Bayerischen Wald eine Pfoten Problematik entwickelte, an der wir immer noch herum doktorn und nicht genau wissen was es ist. Er knabbert wie ein Wahnsinnger an seinen Pfoten.Teilweise knabbert er sie blutig was ihn dann zum humpeln bringt. 

Hier ist ein deutlich weisser Belag zu sehen. Das hatte er auf fast allen Ballen

Hier sieht man sein Wund Geknabbere

 Aktuell laufen/liefen einige medizinische Tests mit ihm - die allesamt nichts schlimmes hervorbrachten - aber wir sind dennoch etwas in Sorge da wir nicht wissen was es ist. Auch unser Tierarzt ist etwas ratlos bzw. es ist nicht unbedingt sein Metier. Ein Pilzbefall? Grasmilben?

Eine Vermutung war / ist, dass er vor dem Hotel in dem wir waren er sich irgendetwas auf die Pfotenballen gelaufen hat dass sich verfestigte und was er nun krampfhaft versucht abzuknabbern? 

Ansonsten ist er jedoch recht fit, wirkt nicht apathisch etc. was uns etwas erleichtert.

 

Vor dem Haus in dem das Zimmer meiner Mutter ist. Der Container wartet... :-(

Traurig....ich hätte heulen können... :-(

Wir müssen auch viele Kleider etc. in Kleiderspenden Behälter geben


So einiges nehmen wir aber dann dennoch mit...

Und Zeit für die schönen Dinge des Lebens finden wir dennoch

Spinnerle....

Erfrischung im Freilichtmuseum Finsterau


Anschliessend geniessen wir dort einen guten Kaffee und ein schönes Stück Kuchen

 

Zu Hause zurück sind wir wieder im Pfälzer Wald unterwegs...

Hier mit unseren Freunden Martin, Nanuk und Tayo auf dem Weg Nr. 4 bei Hertlingshausen. Eine sehr schöne, 11 km lange Tour!

Yuma zieht voran...noch bei uns dabei Sunny - Takoda hat eine Pause wegen seiner Pfotenproblematik

Yuma und Tayo beim erfrischen an der Isenach Quelle

Canicrosser Martin mit Nanuk und Tayo




Donnerstag, 20. Mai 2021

Freitag, 14. Mai 2021

Vatertagstour mit Benni und Martin

Pause am weißen Stich
  

Rauf zum Eckkopfturm vom Wanderparkplatz Mühltal bei Deidesheim- 10.5 km Tour.

Am Ende kommen wir in ein leichtes Gewitter und Regen.

Los geht´s bei schönem, sonnigen, nicht allzu warmen Wetter

Oups - trotzdem bevorzugen die Herren Nanuk und Tayo ein Bad

Takoda der Wasserscheue dann doch lieber nicht...

Schaut gut aus... :-)

Schaut immer noch gut aus? ha ha ha


Samojeden Front plus Husky Verstärkung :-)




Montag, 3. Mai 2021

Takoda

 

Meinem Sohn Benni sind gestern diese tollen Schnappschüsse während seines Gassi mit Takoda mit ihm gelungen!





Mittwoch, 28. April 2021

Wanderung: Kleiner Geheimtipp: Weg 4 ab/bis Wanderparkplatz Rahnenhof/Hertlingshausen

 

Darum geht es - Weg 4 - 11 km lang

 Heute bin ich mal wieder was neues gelaufen und habe mich dabei einer "vorgefertigten" Strecke der Gemeinde Carlsberg bedient: dem Weg 4 ab dem Naturfreundehaus Rahnenhof in Hertlingshausen.

 


Ich muss sagen dass mich die Strecke total begeistert hat, obwohl große Aussichten und spektakuläre Felsformationen fehlen. Hier war buchstäblich der gesamte Weg das schöne Erlebnis.

Vorteile: Es war recht wenig los unterwegs, man kommt an Wasser vorbei (Isenachquelle) und Bachlauf und man hat wirklich viele kleine interessante Single Trail Wege und auch einige Rastmöglichkeiten mit Bänken und Bank/Tisch Kombinationen.


 
Das Brückchen über die Isenach

Sunny geniesst die Abkühlung in der Isenach


Pause - für jeden was dabei :-)

Die Strecke bin ich dieses mal recht gemütlich mit 2 Pausen gelaufen und habe dafür ca. 2:45 Std gebraucht. Wanderung Ende April an einem Samstagvormittag.

Wasser sollte man mitnehmen, denn nach der Isenachquelle ist dann wieder nicht viel mit Wasser für die Hunde zu finden. 

Sunny im "Spähmodus"

Lichterspiele im Wald


Rauf zur Isenachquelle. Am Baum die Markierung der Strecke. Weisse 4 im roten Kreis


Samstag, 24. April 2021

Wanderung: Nix spektakuläres aber dennoch schön: Weg 3 ab Rahnenhof / Hertlingshausen /Rh. Pfalz

 


 Länge 6 km, Unterwegs viele Bänke und Tische zum rasten, eine Quelle am Sauhäuschen (Hunde - Wasser!), recht breite Wege, schöne Natur. 

Teilweise am Anfang und am Ende (ca. 4 km insgesamt) Überschneidung mit dem Leininger Klosterweg bzw. auf gleichen Wegen. 

Wanderzeit an einem Werktag nachmittags, recht einsam unterwegs. Keine Menschen auf dem Weg getroffen.

Am Schluss geht es durch das Dorf Hertlingshausen zurück zum Parkplatz am Naturfreundehaus Rahnenhof.

Gehzeit ohne größere Pause ca. 1:20 Std.

Impressionen:

 


Wurzelkraft



Viele breite Hauptwege

Am Sauhäuschen das wir schon vom Leininger Klosterweg her kennen

Am Ende wird´s dann doch nochmal etwas schmaler... :-)