Zaubercrew: Luana


Luana

Ein Farbklecks kehrt wieder zurück in unser Samojedenzauber Rudel.

Allerdings alles eine Nummer kleiner als gewohnt.

Luana - Die Glückliche - Beate´s Zögling.

Luana kommt aus der Not - wurde mit 6 anderen Kleinspitzen ausgesetzt aufgefunden in Ungarn an der Grenze zu Rumänien und stammt voraussichtlich von einem Hundevermehrerer. 

Hier Beate´s Worte zu Luana: Stand Juni 2022

"LUANA" im hawaiianischen bedeutet der Name "Die Glückliche" und im albanischen "Die Löwin". Diesen Namen habe ich ihr nun gegeben.

Luana (ehemals Lara) hat jetzt bei uns ein Zuhause für immer bekommen 🙂 ❤
Sie ist eigentlich eine neugierige und wirklich witzige kleine Spitzdame. Sie flitzt durch den Garten, springt schon auf die Couch und ist einfach nur knuffig. Sie spielt nun auch mit Teddys oder Spielis oder Handschuhen im Garten, Zerrspiele - also Spieltrieb ist vorhanden. Aber bis jetzt nur allein.
Mit den Samojeden ist alles kein Problem.
Sie öffnet sich immer mehr, hat aber dennoch große Angst vor Menschen, also vor uns... Sie läuft weg vor uns.
Aber manchmal sitzt sie schon nah dran oder schnüffelt an meiner Hand.
Sie braucht viel Zeit um Vertrauen zu fassen, sie kennt einfach keine Interaktion mit Menschen. Menschen haben ihr wahrscheinlich wehgetan... sie war auch noch niemals Gassi - dazu aber mehr später!
Sie friert ein als Schutz wenn etwas ist und schmeißt sich auf den Rücken, wir bewegen uns weiterhin in Zeitlupe. Außer in der Küche, da ist sie schon locker drauf 🙂
Ich markere schon aktiv gutes und mutiges Verhalten, sage schon einiges vorher an usw...
Mehr später in weiteren Posts..
--------------------------------------------------
Info:
Luana kam am 22. Mai mit einem von zwei Hundetransportern aus Ungarn zu uns über Spitz & Pawtners. Ein kleines dünnes knapp 5 kg Häufchen Gerippe und Fell. Stocksteif vor Angst und mit Herzrasen... 🙁 Sie wird auf ca. 2 Jahre alt geschätzt, auf jeden Fall jung.

Sie wurde mit weiteren 6 kleinen roten Spitzhündinnen im Wald von einem Vermehrer ausgesetzt. An der rumänischen Grenze wurden sie gefunden und kamen dann im März auf eine große Pflegestelle in Budapest.

Ein sehr frühes Bild von ihr - sehr ängstlich und zögerlich

Kleine Maus einfach nur zum lieb haben

Hier fühlte sie sich anfangs sehr sicher - Im Garten 

Das erste Lächeln

Am Anfang noch sehr zögerlich und ängstlich - aber sie öffnet sich so langsam

Integration geglückt :-)

Riese Yuma mit der kleinen Luana