Sonntag, 17. Januar 2021

Wir probieren das 1. mal unsere neuen Nordic Cruiser Ski aus - und das bei uns zu Hause im Pfälzer Wald!

 

 

Jaaa - endlich können wir unsere neuen Ski die wir vor 15 Monaten gekauft haben ausprobieren!

Die letzte Wanderung von der Totenkopfhütte aus hat mich entlang eines ca. 4 km langen Weges geführt, der unter einer geschlossenen Schneedecke lag. Viel mehr noch - faktisch war er gewalzt und optimal für den Wintersport. So beschloss ich am Folgetag die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und gemeinsam mit Beate und unseren Freund Martin mit Nanuk und Tayo unsere neuen Ski zu testen.

Schweren Herzens mussten wir aber unsere drei Weißen zu Hause lassen, da wir uns als Anfääger im Cross Country Ski erst einmal mit dem Equipment vertraut machen mussten.

Zwar hatten wir schon Skijöring Erfahrung, dennoch nicht genug sicher mit den Hunden zu fahren. Erst einmal galt es heute die Techniken zu festigen und mit den neuen Ski eine möglichst sturzfreie Runde zu drehen.

Die Runde wurde fantastische 7,3 km lang und wir haben sie sehr genossen. Ein voller Erfolg!

Ausgangspunkt Totenkopfhütte - rüber zur Heller Hütte und retour!

Ich gehe davon aus dass Beate noch einen Film davon machen wird, den ich dann auch noch präsentieren werde.

Hier vorab die Bilder des Tages und ein paar kleine Kurzvideos von unserer Skitour im Pfälzer Wald. Wer hätte das gedacht dass ich das noch einmal erlebe mit Ski durch unsere Outdoor Homebase zu fahren! 

Genial - mein Herz hüpft vor Freude!!!









Zauberhafte Winterwanderung von der Totenkopfhütte bei St. Martin (Maikammer/Pfälzer Wald) ausgehend

 


Highlights:

Totenkopfhütte - Kathrine Brünnel - Schutzhütte Kleyental (Vier Buchen) - Kerwetälchen - Hergottsbrunnen - Schutzhütte Fronbaum (St. Martiner Hütte)- Ritterstein - Suppenschüssel - Totenkopfhütte 

Wegzeichen: Blau roter Balken und grün gelbes Kreuz - Q (Quellenweg) - - blau gelber Balken

Distanz: Ca. 11 km / 3 Std Gehzeit (inkl. kleiner Pause)

An der Totenkopfhütte geht es los...

Es geht an ein paar Quellen vorbei, optimal auch für Wanderungen im Sommer


Die Eule ist die Wegmarkierung des Quellenweges, oder auch ein einfaches Q

Es wechseln sich beschneite Wege mit weniger beschneiten Wegen ab


Die Kathrine Quelle

Ein absoluter Highlight ist die unbewirtete Schutzhütte der Vier Buchen im Kleyental. Man erreicht sie nach ca. 4 km. Sehr liebevoll hergerichtet. So macht Pause machen richtig Spaß:

Auch schöne Singletrails sind dabei, wenn sie abwärts führen habe ich aber meine liebe Müh und Not meine zwei Zugochsen im Zaum zu halten und nicht auszurutschen.

Wir sind da - die Vier Buchen Hütte im Kleyental


Wir haben Glück, es ist niemand da - also können wir rein.

Toll dekoriert! Da möchte man doch glatt nochmal Weihnachten feiern!

Lisa: Echt jetzt? Ne Bratpfanne...? :-)

Wir lassen es uns gut gehen mit Glühwein und Tee :-)


Sunny will weiter ins Abenteuer...

 

Takoda ist da wesentlich entspannter

Und weiter geht es - zahlreiche Highlights folgen noch - aber unser persönliches Highlight ist die auf ca. 3-4 km gelaufenen geschlossene Schneedecke - die natürlich für die Folgetage Ideen in mir weckt - doch dazu im nächsten Beitrag mehr....

  


Sammy und Pauli genießen auch unsere gemeinsame schöne Wanderung!

Die Schneedecke ist ein Traum - da geht doch noch etwas mehr, oder? ;-)

Nach ca. 3 Std. erreichen wir wieder die Totenkopfhütte. Eine wunderschöne Wanderung geht zu Ende. Diesen Weg gehen bestimmt bald wieder, und aufgrund der Höhe (teilweise über 550 m merken wir uns diesen Weg besonders gut für weitere Winter Schnee Abenteuer!

Donnerstag, 7. Januar 2021

Zauberhafte Winterwanderung rund um´s Kaltenbrunner Tal

  

Oben auf über 500 m eine geschlossene Schneedecke

 Wegbeschreibung:

Parkplatz am Ende der Schöntalstr. in Neustadt/Weinstr. an der Kaltenbrunner Hütte. 

Von dort aus geht es auf dem Rot Weissen Fahnen Weg an den Teichen vorbei bis zum Ohler Pfad der leicht links abzweigt und paralell zum Wirtschaftsweg hoch zur Heller Hütte führt (2 km).




Die Heller Hütte - zur Zeit unbewirtet.

Oben stehend nimmt man rechter Hand vor der Heller Hütte den Weg mit dem gelben Punkt und geht dieses konsequent bis man wieder an eine Schutzhütte kommt (ca. 4 km)

Hier geht´s hoch...

Immer dem gelben Punkt folgen...

Die Strecke des gelben Punkt ist wirklich sehr schön und führt teilweise über Single Trails in den dichten Pfälzer Wald.


Sunny immer auf der "Späh"...


Dicht und Schnee behangen! :-)

Witzige Pausen Gelegenheit

Abenteurerin Sunny



Ein traumhafter Ausblick auf den Pfälzer Wald

Ab der Schutzhütte - von der ich kein Bild gemacht habe - jedoch ein Sommerbild hier einfüge - geht es dann wieder auf dem Weg des weißen Punktes ca. 1. km runter zum geparkten Auto an der Kaltenbrunner Hütte. Der Weg geht fast genau gegenüber der Hütte nach unten (Markierung weißer Punkt und ein Extra Wegweiser Schild "Kaltenbrunner Hütte")


 

Gesamtlaufdauer 1:45 Std/ 2 Std ohne große Pause

Distanz: 7.6 km

Details: 

Start Kaltenbrunner Hütte, Rot-weiss an den Teichen vorbei (ca. 1 km) - Ohler Weg (2 km)- Gelber Punkt bis Schutzhütte (ca. 4 km) - Weisser Punkt bis Kaltenbrunner Hütte (ca. 1km).

 

Just leave clawprints!