Montag, 20. August 2018

Wandertour: Die Isenach Expedition mit allen Rudelmitgliedern inkl. Talamobil




Am gestrigen Sonntag hatten wir endlich mal wieder die Gelegenheit im gesamten Rudel unterwegs zu sein.
Möglich gemacht hat es die relativ einfach zu bewältigende Strecke des Weges 5 am Isenachweiher entlang der Isenach mit seinen  insgesamt 10 km und unser altbewährtes Talamobil mit dem viele Passagen Alwin befördert wurde.
Gezogen hauptsächlich von seinem Rudelkumpel Yuma und ab und an unter Mithilfe von Takoda.
Beate schiebend und kontrollierend hintendran.
Auch mit dabei mein Sohn Benni die vorwiegend mit Takoda oder Sunny vorne weg marschiert ist.

Hier die Impressionen in Bild und ein kleines Video:













Samstag, 11. August 2018

Wandertour: Wir haben unser Sommer-Wasser El Dorado gefunden: Der Isenachweiher! Weg 5



Wir freuen uns sehr einem Tipp von unserer Samojedenfreundlin Astrid gefolgt zu sein, doch mal den Weg 5 ab dem Holzblockhaus am "Isenachweiher" zu wandern..

9.8 km lang, stets dem Bachlauf der Isenach folgend haben wir nun endlich einen tolle Sommer Wanderung entdeckt, die uns bis auf ein paar wenige km stets die Möglichkeit bietet mit dem kühlen Nass in Berührung zu kommen.

Gestartet wird am Holzblockhaus und Bewirtungsbetrieb Isenachweiher kurz hinter Bad Dürkheim Richtung Frankenstein auf der B37.

Schaut gut aus - ja sind wir schon in Bayern angekommen?

Lokale Wandermöglichkeiten- wir nehmen den längsten Weg - Weg 5

Forsthaus Isenachweiher - am frühen Morgen noch geschlossen. Später nach der Wanderung zum einkehren sehr empfehlenswert habe ich mir sagen lassen. Als ich gegen 12:30 zurückkam waren auch viele Tische im Biergarten bereits belegt.

Der Isenachweiher
Der Weg verläuft zunächst um den langgezogenen Weiher herum und schlängelt sich dann stets dem Bachlauf entlang bis zur Quelle der Isenach bei der wir dann unsere "Halbzeitpause" machen, um dann direkt wieder auf der anderen Bachseite zurückzulaufen.
Wir laufen heute mit einer Pause von ca. 15 min und mehreren Badeausflügen im See bzw. Bach so ziemlich genau 2.5 Std, und treffen unterwegs auch noch Astrid die uns mit ihrer Nikita entgegenkommt und plauschen ein wenig.

Eine schöne Überraschung - Astrid kommt uns mit Nikita entgegen nachdem sie unsere email gelesen hat dass wir heute ihren Tipp ausprobieren wollen. :-)
 
Ein sehr empfehlenswerter Weg für Hundebesitzer im Sommer. Wasser braucht man fast nicht mitnehmen. Lediglich später läuft man so ca. insgesamt 5 km (hin und rück) auf einer breiten Forststrasse bei der der direkte Kontakt zur Isenach etwas fehlt bzw. diese weiter entfernt ist.
Das schönste Teilstück ist sicherlich das erste für so jeweils 1.5 km auf beiden Seiten da hier der Bachlauf einfach näher ist und der Weg nicht "unromantisch" breit wie später im Verlauf (Forststraße).




Unterwegs zahlreiche Brombeerhecken die zum naschen einladen:

Mutter Natur ernährt uns... :-)
Ebenfalls sehr schön -die Quelle an der Isenachquelle.
Einfach innehalten, durchatmen und Pause machen! :-)




Sunny inspiziert die Quelle

Frühstück in herrlicher Natur... :-)

Einfach nur schön!

Unterwegs auf dem Rückweg dann noch ein paar Badestopps gemacht

Bekanntschaft mit einem Baum gemacht als Sunny zu stark abwärts ins Wasser zog. Nichts passiert - alles gut! :-)

Freitag, 10. August 2018

Rückblick - Oberndorf 2017 - Fantastische Drohnenaufnahmen von Start und Zieleinlauf unserer Teams


Wir haben vor kurzem fantastische Aufnahmen einer Drohne vom letzten Rennen in Oberndorf im November 2017 bekommen.
Vielen Dank an Wolfgang Bennewitz der sie uns zur Verfügung gestellt hat und die Erlaubnis erteilt hat sie auch hier zu teilen!

Auch dieses Jahr möchte er wieder da sein und unsere Starts und Zieleinläufe filmen. :-)

Doch schaut selbst.

Hier der Zieleinlauf vom Team Micha mit Yuma und Takoda am zweiten Tag.
Man sieht dass ich kurz vorm Zieleinlauf nochmal anhalten musste weil Takoda sich in der Leine verheddert hatte.
Doch uns war der Gesamtsieg durch die tolle Performance am Vortag schon sicher und wir konnten beruhigt ins Ziel einfahren. :-)
Knapp vor uns beim Zieleinlauf noch die in der Gesamtwertung Zweitplatzierten Harry mit seinem Rüden Blizzard.



Und hier der Start am 2. Lauftag von unseren Trainingspartnern Jacqueline mit Snow (links) und Trip (rechts) :-)
Starthilfe leistet wie immer verlässlich und abgeklärt Beate! :-)






Samstag, 4. August 2018

Diese Hitze schafft auch uns...


Sunny nutzt jede sich bietende Pfütze unterwegs

Diese Hitze schafft uns. Wir können leider nichts neues berichten. Wir versuchen uns irgendwie durch den Alltag zu mogeln, und auch am Wochenende sind kaum größere Touren möglich. meist schaffen wir "nur" und Haus und Hof Waldstrecke auf der Lindemannsruhe (Weg 12 - 7.5 km) an einem sehr frühen Morgen bei auch schon nicht mehr allzu frischen Temperaturen!

Hoffentlich hat das bald ein Ende - wir brauchen dringend wieder ein paar neue Abenteuer auf größeren Touren.

Erste Vorboten der nächsten Saison haben wir dennoch zu vermelden 
Wir haben unser erstes Schlittenhunderennen für die Saison 2018/2019 gemeldet. Oberndorf - Geslau! 02.11.-04.11.2018
Unseren Titel in der S2 Klasse (Bike 2 Hunde Kat.2) werden wir dieses Jahr nicht verteidigen können da wir in Scooter 2 gemeldet haben.


2017 - Takoda und Yuma - Gewinner des S2 Wettbewerbs!

Mehr Infos zu diesem sehr schönen Rennen und der tollen Veranstaltung auf www.sleddogfriends.de www.sleddogfriends.de!
Konzentrieren werden wir uns aber auch dieses Jahr größtenteils auf Touren und längere Distanzen aber auch das bei dem ein - oder anderen Rennen werden wir dabei sein.
Wir möchten in der nä. Saison wirklich mal auch mehr "Schneeanteil" bei unseren Aktivitäten haben.  

So ist zum Beispiel auch wieder ein Trainingslager in Haidmühle geplant. Ein wunderbarer Gedanke mit Feenstaub bei dieser Bullenhitze!
Unser Auftakt in die Saison wird ein Trainingslager des DSLT in Tettau Anfang Oktober sein.
Also - dann mal los - Vorfreude ist ja bekanntlicherweise die schönste Freude!