Donnerstag, 26. Mai 2016

Wandertour: Eselsweg Deidesheim

Ja sind wir denn Esel wenn wir das laufen, oder wie? :-)

Beate ist dieses mal dabei und inspiziert den Weg auf der Karte


Unsere heutige Feiertags -Wanderung führt uns in das 24 km entfernte Deidesheim am Rande des Pfälzer Waldes.
Wir haben uns heute für den Eselsweg entschieden.

Die Legende des Eselsweges am Anfang des Weges,


Toll, dass dieses mal Beate mitgehen konnte, da mein Sohn Benni gekommen ist und bei den Oldies zu Hause geblieben ist. Vielen DANK, Benni :-)
Eine Wanderung nicht allzu weit entfernt mit vielen Einkehrmöglichkeiten und einer Strecke von 12,3 km.
Ich kann sagen, es ist mit eine der schönsten Wanderungen die ich bis jetzt im Pfälzer Wald gemacht habe. Die Tour hat uns sehr gut gefallen.
Ein großes Plus ist es, dass ein Teil des Weges herrlich an einem Bach verläuft, sodaß das für Hundebesitzer bei wärmeren Temperaturen genial ist.

Am Bach entlang über kleine Brücken

Wir haben uns die Stelle auch gemerkt, an die man sehr leicht auch mal mit dem Auto heranfahren kann, und dann auch im Hochsommer mit den zwei Oldies Tala und Alwin laufen kann.
Desweitern sehr schöne, schmale abenteuerliche Wege, nicht allzu anstrengend, immer gemässigt im Auf - und Abstieg.

Beate vorne weg mit Yuma


Yuma

Beate mit Takoda

 Auch durch den schönen Ort Gimmeldingen am Waldrand entlang geht es, mit herrlicher Weitsicht in die Rheinebene.

Im Hintergrund Gimmeldingen

Jaaa - irgendwo dahinten wohnen wir. :-)


Beim Forsthaus Benjental haben wird dann das wechselnde Wanderzeichen vom schwarzen Esel auf weißem Grund auf ein schlichtes rotes Dreieck zwar bemerkt, sind das rote Dreieck aber in die falsche Richtung gelaufen.
Gott sei Dank haben wir dann nach so ca. 1.5 km andere Wanderer gefragt, ob es noch weit bis Gimmeldingen sei. Diese deuteten in die Richtung aus der wir kamen und sagten das sei hier noch ca. ne Stunde. Na prima - also nochmal zurück.
Gottlob war die Zusatz-Strecke entlang des Bachs, was wir alle als sehr schön empfanden. :-)
So wurden aus den 12,3 km letztendlich 16 km.

Ein schöner Tag - das laufen wir bestimmt mal wieder :-)


Hier noch weitere Impressionen der Wanderung :

Unterwegs wird es auch mal breiter, aber meist lichtdurchflutet

Beate mit Takoda <3 <3

Gerne bedient er sich am Bachlauf - Yuma

Takoda

Am Forsthaus Benjental - hier machen wir gleich den Richtungsfehler

Pause...hier kommen gleich die zwei Wanderer vorbei die uns auf unseren Richtungfehler hinweisen

Es ist schon recht warm, und wir geben immer wieder Wasser.

Auch für Muße am Wegesrand muss mal Zeit sein... :-)