Mittwoch, 24. Oktober 2018

Unser Urlaub in Finsterau / Bayerischer Wald inkl. Trainingslager Oktober 2018


Unser diesjähriger Urlaub hat uns in die Heimat meiner Mutter - nach Finsterau in den Bayerischen Wald verschlagen.
Leider mussten wir ja auf unseren Sommerurlaub - der in Schweden geplant war - verzichten.
Mit Finsterau haben wir aber eine sehr gute Alternative gefunden - wenn auch der Urlaub mit nur einer Woche etwas kurz war.

Durch Sunny´s plötzliche Läufigkeit stand der Trip jedoch nicht gerade unter einem guten Stern - zu stressig war die Situation rund um sie und den zwei Jungs Takoda und Yuma.
Irgendwie haben wir es aber immer wieder geschafft die Situation - auch in der sehr engen Ferienwohnung- zu meistern und die Hunde - auch unter tätiger Mithilfe unseres Freundes Stefan - zu bewältigen. Vielen lieben Dank an ihn und seine Tille, die auch die nervige Sunny ertragen musste und ihren heißgeliebten Stefan mit ihr teilen musste!
Stefan ist uns am Donnerstag für 3 Nächte nachgereist und hat sich unserem Trainingslager mit seiner Tille angeschlossen.
Trainieren konnten wir einmal zusammen, und eine große Lusenwanderung zusammen gestalten.
Davor konnten wir mit unseren dreien noch einmal ein größeres Training ansetzen sodass wir auf insgesamt 2 Trainingseinheiten gekommen sind.

Auch sehr genossen habe ich den Besuch bei meinen Tanten, Onkels und Cousins die dort noch zahlreich vertreten sind :-)  
Vielen lieben Dank für Eure Gastfreundschaft, das gute Essen und die sehr schönen gemeinsamen Stunden mit und unter euch! <3

Natürlich sind auch heue wieder sehr viele Bilder enstanden. Hier eine kleine Auswahl der Bilder.

Ein Urlaubsvideo von Beate wird noch folgen und entsprechend in diesem Beitrag gepostet werden.


Viel Spaß beim anschauen :-)

Ankunft - es herbstelt...

Rund um das Freilichtmuseum in Finsterau - Yuma zieht Alwin im Talamobil

Beeindruckende Landschaften

Takoda und Yuma - gemeinsam für Rudelkumpel Alwin

Unser 1. Training - wir begutachten die uns zur Verfügung stehende Strecke. Nicht einfach denn die Auswahl ist nicht groß. Letztendlich finden wir aber diese schöne, anspruchsvolle Strecke.

Durch den bayerischen Herbstwald

Unterwegs...

Alwin vor seinem Talamobil - benannt nach unserer geliebten Hündin Tala, die uns leider im Februar diesen Jahres verlassen hat und ins Regenbogenland gezogen ist :-(

Im Nationalparkzentrum Falkenstein - Alwin ist dabei und besucht Rind, Pferd und Wolf!

Interessant - eine nachgebaute Steinzeithöhle

Die "läufige" Sunny <3

Alwin nimmt ein Bad im Schwarzbach

Falkenstein

Wölfe - wir sehen sie. Gespräche mit Alfred von der Alpaka Farm bestätigen uns auch dass diese aber auch schon in freier Wildbahn im Bayerischen Wald anzutreffen sind.

Aufnahme mit dem Handy - ich habe sie genau vor mir - leider etwas weit weg...

Wandertour - Takoda ist stets aufgeregt und will Sunny hinterher...

Auf hoch zum Lusen!

Es geht hoch - stetig....

Stefan mit seiner Tille und Sunny vorneweg

Beate schreitet voran

Unterhalb des Gipfels - jetzt nur noch da links hoch über die Granitfelsen

Das Bild der Tour - Takoda wartet auf die läufige Sunny.... :-/

Wanderteam Beate mit Yumchen

Unfreiwilliges Bad - Takoda springt in einen Teich weil auf der anderen Seite Sunny ist und nimmt unfreiwillig ein Vollbad - tja - was macht man nicht alles für die Frauen... ;-)

Yuma <3

Herrliche Natur....

Stefan mit Tille und Sunny unterhalb des Lusens an der tschechichen Grenze....

Ja ja -ist ja gut - wir haben verstanden... :-)

Wo ist sie denn die Sunny ?

Beate am Gipfelkreuz des Lusens...

...das ich auch erreiche.

Aussicht vom Lusen

Kurze Pause im / am Lusenschutzhaus

Die Trainingseinheit mit Stefan... Team Takoda und Tille mit Stefan am Monster
Krönender Abschluss - Besuch der Alpakas von Albert auf seiner Farm.

Bezaubernd diese Geschöpfe


:-)


Zwei Samojeden-Alpakas ;-)